muskel: deltoideus

yogabuch / muskeln / deltoideus

Linkmap

(Version ohne Javascript siehe hier)

Muskeln Subclavius Pectoralis major Serratus anterior Pectoralis minor Deltoideus Coracobrachialis Subscapularis Pectoralis major Teres major Coracobrachialis Latissimus dorsi Bizeps Brachialis brachioradialis Trapezius Sternocleidomastoideus Pectoralis major Latissimus dorsi Serratus anterior Trizeps (caput longum) Trizeps (caput mediale)

Deltoideus

der dreiköpfige Schultermuskel, der wichtigste laterale Abduktor und frontale Abduktor des Arms. Er besteht aus

  1. pars clavicularis: setzt am lateralen Drittel der Clavicula an und bewirkt zusätzlich eine Anteversion. Je nach Höhe des Arms ( unter 60°) wirkt er bei dessen Adduktion mit. Weiter kann er die Endorotation des Arms unterstützen.
  2. pars acromialis: setzt am Akromion an und unterstützen den pars clavicularis bei der Anteversion so wie den pars spinalis bei der Retroversion
  3. pars spinalis: setzt an der Spina scapulae an und bewirkt zusätzlich zur lateralen Adduktion (gemeinsam mit dem pars acromialis) die Retroversion. Ab 60° wirkt er zusätzlich bei der Adduktion mit. Weiter kann er die Exorotation unterstützen

Der Deltoideus drückt den Kopf des Humerus in das Acetabulum und gibt damit dem Gelenk muskulären Halt
Ursprung:

  1. Pars clavicularis: Clavicula
  2. Pars acromialis: Akromion des Schulterblatts
  3. Pars spinalis: Schulterblatt (Spina scapulae)

Ansatz: tuberositas deltoidea des Humerus
Antagonisten:
Bewegung: Fixierung des Oberarmkopfs; Abduktion durch pars acromialis zwischen 10° (je nach Literatur: 15°) und 60° (davor muss der Supraspinatus heben, danach aktive Insuffizienz), ab 60° lateralabduzieren pars clavicularis und pars spinalis weiter bis ca. 90°, ab welchem Winkel für weitere Lateralabduktion das Schulterblattaußenrotieren muss; Pars spinalis: Retroversion und Exorotation, unterhalb von 60° unterstützt er die laterale Adduktion. Pars clavicularis: Endorotation unterhalb von 60° unterstützt er die laterale Adduktion.
Kräftigende Haltungen (): Auch bei der Kräftigung muss nach Anteil unterschieden werden:

  1. pars clavicularis: Hund Kopf nach oben, Kopfstand, Dreipunkt-Kopfstand, Hundeellbogenstand, Ellbogenstand, rechtwinkliger Ellbogenstand, Handstand-Dips, Hund Kopf nach unten: Dips, Hund Kopf nach unten: Übergang zum Stab und zurück, Hund Kopf nach unten: Übergang zu Hundeellbogenstand und zurück
  2. pars acromialis: 2. Kriegerstellung, ardha vasisthasana und vasisthasana, wenn der abstützende Arm krüftig von den Füßen weg gedrückt wird.
  3. pars spinalis: jathara parivartanasana, Hund Kopf nach oben: mit umgedrehten Füßen

Dehnende Haltungen (): Beim Deltoideus, wie auch schon beim Trapezius, muss nach Anteil unterschieden werden:

  1. pars clavicularis: namaste: auf dem Rücken, gomukhasana, purvottanasana, setu bandha sarvangasana, sarvangasana, uttanasana: Arme hinter dem Körper, prasarita padottanasana: Arme hinterm Rücken, maricyasana 1, maricyasana 3
  2. pars acromialis: Der pars acromialis ist meist relativ beweglich, weil der häufig herabhängende Arm die Beweglichkeit erhält. Dehnung ist allenfalls möglich in lateraler Adduktion des Arm vor oder hinter dem Körper ohne deutliche Frontalabduktion, wie z.B. in gomukhasana
  3. pars spinalis: da der pars spinalis retrovertiert und lateral abduziert, braucht es zur Dehnung eine moderate Frontalabduktion ohne weite laterale Abduktion wie in garudasana