knochen: unterschenkel

yogabuch / knochen / knochen des unterschenkels

Der Unterschenkel besteht knöchern aus Tibia und Fibula. Beide baben miteinander ein proximales und ein distales Tibiafibulargelenk. Sie bilden distal die Malleolengabel aus, die den Talus umfasst.

Malleolen

die beiden „hammerförmigen“ distalen Knochenvorsprünge von Fibula und Tibia. Zusammen stellen sie das Ende des Unterschenkels dar und ergeben die Malleolengabel, die den Talus umfasst.

Malleolengabel

die das Endes des Unterschenkels darstellenden und als Malleolengabel den Talus (Sprungbein) umfassenden Knochenenden von Tibia (medialer Malleolus) und Fibula (lateraler Malleolus). Das Gelenk der drei Knochen wird als oberes Sprunggelenk (OSG) bezeichnet.

Membrana interossea cruris

Das stabile Band zwischen Tibia und Fibula, das bis auf eine kleine Aussparung für Gefäße den gesamten Bereich zwischen den beiden Knochen überspannt und die beiden Knochen gegen Verschiebung sichert und damit auch Kräfte des Fußes die über den Talus und die laterale Malleolengabel auf die Tibia und damit den Femur überträgt.

Tibiofibulargelenk

Die beiden Knochen Tibia und Fibula artikulieren sowohl proximal unterhalb des Kniegelenks als auch distal in der Malleolengabel. Die beiden Gelenke werden als proximales und distales Tibiofibulargelenk bezeichnet.

Unterschenkelknochen Tibia und Fibula von ventral (Bild verlinkt zu Linkmap)

Unterschenkelknochen Tibia und Fibula von ventral (Bild verlinkt zu Linkmap)

Synchondrosen