knochen: unterarm

yogabuch / knochen / unterarm

membrana interossea antebrachii

Das stabile Band zwischen Ulna und Radius.
Die Membrana interossei antebrachii stellt neben der straffen Verbindung zwischen den beiden Knochen auch eine belastbare Insertion für viele Muskeln dar:

Proximales Radioulnargelenk

siehe hierzu auch die Beschreibung des Ellbogengelenks, dessen Teilgelenk (eines von dreien) das proximale Radioulnargelenk ist.

Die beiden von proximal nach distal verlaufenden Knochen Ulna und Radius stellen durch eine Überwendebewegung die Bewegungsdimension Supination / Pronation des Unterarms zur Verfügung. Dreht sich der Radius im Ellbogengelenk (genauer: im proximalen Radioulnargelenk als Teilgelenk des Ellbogengelenks) um die Ulna, muß eine entsprechende Bewegung auch im distalen Radioulnargelenk stattfinden.

Distales Radioulnargelenk

Das distale Radioulnargelenk ist das distale Gelenk zwischen Ulna und Radius, in dem sich der Radius ausgleichend für die Bewegung im proximalen Radioulnargelenk um die Ulna dreht. Die Hand dreht sich in gleicher Weise mit dem distalen Ende des Unterarms, da das Handgelenk (Radiocarpalgelenk) nur die Bewegungsdimensionen Dorsalflexion/Palmarflexion und Ulnare Abduktion/Radiale Abduktion, aber keine Rotation kennt.

Unterarm, palmar

Unterarm, dorsal