muskel: brachialis

yogabuch / muskeln / brachialis

Linkmap

(Version ohne Javascript siehe hier)

Muskeln Subclavius Pectoralis major Serratus anterior Pectoralis minor Deltoideus Coracobrachialis Subscapularis Pectoralis major Teres major Coracobrachialis Latissimus dorsi Bizeps Brachialis brachioradialis Trapezius Sternocleidomastoideus Pectoralis major Latissimus dorsi Serratus anterior Trizeps (caput longum) Trizeps (caput mediale)

Brachialis

an der distalen Hälfte des Humerus entspringender und an der Elle ansetzender monoartikulärer Muskel; der kräftigste Armbeuger. Er wirkt v.a. bei proniertem Unterarm deutlich stärker als der Bizeps und kann im Gegensatz zu diesem schon bei noch gestrecktem Ellbogengelenk ein nennenswertes Drehmoment im Ellbogengelenk aufbringen. Der Brachialis liegt profunder als Bizeps und dehnt sich weiter sowohl nach ulnar vor allem aber nach radial aus, was gerade weiter distal gut erkennbar ist. Als anatomische Varietät ist ein Ansatz an dem Radius statt an der Ulna möglich.
Ursprung: Vorderfläche des Humerusschafts
Ansatz: Vorderfläche der Elle
Antagonisten:
Bewegung: Beugung des Ellbogengelenks
Kräftigende Haltungen (): Einige der beim Bizeps angegebenen Haltungen zur Kräftigung fallen hier weg, da ihre Wirkung aus der Kraftausübung in Richtung Frontalabduktion stammt. uttanasana: Zug an den Unterschenkeln, tryanga mukhaikapada pascimottanasana, janu sirsasana, Bizeps anspannen, pasimottanasana, sarvangasana.
Dehnende Haltungen (): Eine Verkürzung des monoartikulären Brachialis liegt selten vor, da er i.d.R. bereits durch den herabhängenden Arm genügend beweglich gehalten wird. In eher seltenen Fällen spezieller sportlicher oder beruflicher Tätigkeit oder bei therapeutischer Ruhigstellung kann es zu Verkürzungen kommen. Diesen begegnet man mit allen Haltungen mit gestrecktem Ellbogengelenk, unabhängig von Supination oder Pronation.