knochen: schambein (os pubis)

yogabuch / knochen / schambein

Das Schambein ist eins der drei Teile des Hüftbeins und dasjenige, welches am meisten ventral liegt. Das Sitzbein liegt weiter dorsal-kaudal, das Darmbein weiter kranial. Das Schambein mündet ventral in den Schambeinhöcker. Das Schambein trifft im Acetabulum auf das Sitzbein und das Darmbein.

Schambeinhöcker

lat. Tuberculum pubicum, beidseitige Knochenvorsprünge des Schambeins (os pubis) nach ventral oberhalb des Genitalbereichs, also der am weitesten nach ventral prominierende Teil des Schambeins. Die beiden Schambeinhöcker sind durch die Symphyse (Schambeinfuge) verbunden, in der mit dem Discus interpubicus eine Bandscheibe liegt, weshalb sie wegen der faserknorpligen Knochenverbindung kein echtes Gelenk darstellt. Während der Schwangerschaft wird der Diskus hormonell bedingt flexibler und in 1:600 Fällen zu locker. Auf der kranialen Seite der Schambeinhöcker setzt der Rectus abdominis an.

Symphyse (Schambeinsymphyse und Sitzbeinsymphyse)

Auch als Schambeinfuge (Symphysis pubica) bezeichnete Symphyse zwischen dem linken und rechten Schambein mir einer kleinen Bandscheibe (Discus interpubicus), der die Verbindung beweglich erhält.

Schambein als Teil des Hüftbeins, daneben Darmbein, Sitzbein (Linkmap)

Hüftbein Darmbein Sitzbein Schambein SIAS SIAI PSIS Acetabulum Foramen obturatum Schambeinhöcker Sitzbeinhöcker Labrum acetabuli Crista iliaca Schambeinsymphyse