gelenk: interphalangealgelenk

yogabuch / gelenke / interphalangealgelenk

Interphalangealgelenk

Interphalangealgelenke sind die Gelenke zwischen den Phalangen (Gliedern) der Finger oder Zehen. Sie verbinden als proximales Interphalangealgelenk (PIP) die proximale und mediale Phalanx eines Fingers oder Zehen oder als distales Interphalangealgelenk (DIP) die mediale und distale Phalanx eines Fingers oder Zehen.

Man unterscheidet also

proximales Interphalangealgelenk der Hand

distales Interphalangealgelenk der Hand

proximales Interphalangealgelenk der Zehen

distales Interphalangealgelenk der Zehen

wobei sowohl der Hallux (Großzehe) als auch der Pollex (Daumen) nur ein Interphalangealgelenk haben.

Die Zehengrundgelenke und Fingergrundgelenke gehören also nicht zu den Interphalangealgelenken, da sie die proximalen Phalangen mit den Mittelfußknochen bzw. Mittelhandknochen verbinden. Bis auf den Daumen und die Großzehe liegen in den Fingern und Zehen zwei Interphalangealgelenke (proximal und distal) zwischen den Phalangen, bei ersteren ist es nur eins. Die Interphalangealgelenke bieten nur eine Bewegungsdimension: Flexion und Extension. Dabei ist die Extension in den Fingern auf wenig mehr als 0° begrenzt, in den Zehen beträgt sie rund 90°. Die Flexion ist in beiden Fällen auf weniger als 90° begrenzt.

Wie die Finger besitzen auch die Zehen keine Adduktions- oder Abduktionsfähigkeit in den Interphalangealgelenken und deshalb auch keine in diese Richtungen stabilisierende Muskulatur, so daß Varusstresse und Valgusstresse in den Interphalangealgelenken in asanas verhindert werden müssen, um die Kollateralbänder vor Schaden zu schützen.

Fingergelenke von lateral

Fingergelenke von palmar