__
"rechtwinkliger kopfstand"

Tue und lasse

Oberkörper zu schräg


Oberkörper möglichst senkrecht


Feedback Wir freuen uns zu hören, was Sie über diese Beschreibung denken, geben Sie uns Feedback unter: postmeister@yogabuch.de
letzte Änderung: 30.12.2018
Name: __
Trivialname: rechtwinkliger kopfstand
Niveau: A
Klassifizierung .
klassisch: Umkehrhaltung
psychomental: . __
physiologisch: . __
Kontraindikation: .
Wirkungen:
Vorbereitung:
Nachbereitung:
ähnliche asanas:
  • Geometrie:
    1. Rückenausstreckung
    2. Hund unten
    3. urdhva hastasana-Variante der dandasana
    4. supta dandasana
    5. rechtwinklige uttanasana
    6. rechtwinkliger Handstand
    7. navasana
    8. dvi-pada-Variante des Handstands
  • Diagnostik (Nr.):
    Varianten:
    Füße gegen die Wand

    Anleitung Details
    1. nimm den Kopfstand ein
    2. beuge langsam in den Hüftgelenken, bis die Beinrückseiten die Waagerechte erreichen
    1. beim Beugen in den Hüftgelenken verändert sich das Schwerelot in Richtung der Ellbogen und möglicherweise darüber hinaus, Um nicht umzufallen, muß daher das Becken in Richtung der Hände bewegt werden, damit das Schwerelot weiterhin in der physikalischen Stützbasis liegt (das ist hier das Trapez aus Handgelenken und Ellbogen)
    2. Je weiter das Becken und das Schwerelot in Richtung der Ellbogen wandert, desto höherer Krafteinsatz ist erforderlich im Herunterdrücken der Ellbogen und desto intensiver ist die Kräftigung für Rücken und Schultern
    3. Wird das Becken zu sehr in Richtung der Hände bewegt, entsteht eine Hyperlordose in der HWS ("Hohlnacken", die Analogie zum "Hohlkreuz"), welches die Nackenmuskulatur leicht überfordert, subjektiv wird die Übung wesentlich leichter
    4. Halte die Beine ruhig durchgestreckt und strecke die Fersen weg
    5. Die Beine stellen einen großen Hebel dar, der Beugung in den Hüftgelenken und Beugung des Rückens in allen Teilen erzwingen will. Strecke den Rücken also bewußt kräftig durch.
    6. dadurch, daß die Ellbogen auf den Boden drücken, werden die Schulterblätter Richtung Becken bewegt
    7. beim Wechsel zwischen Kopfstand und rechtwinkligem Kopfstand beachte die fühlbare Schwerpunktveränderung und passe jeweils die Position des Beckens entsprechend an
    8. diese Haltung wird umso interessanter, je näher das Schwerelot der Linie zwischen den Ellbogen nähert, genau auf der Linie liegt der point of no return, dessen Überschreiten (in statischer Betrachtung) die Haltung unweigerlich beendet
     
    Bekannte Probleme, die auch bei korrekter Ausführung auftreten können
       

      Varianten

      Füße gegen die Wand

      Anleitung Details
         
        Bekannte Probleme, die auch bei korrekter Ausführung auftreten können