pathologie: hypertonie, arterielle

yogabuch / pathologie / hypertonie, arterielle

Hypertonie, arterielle

Definition

nach WHO: systolischer Ruhe-RR ohne Medikation oder andere beeinflussende Faktoren > 140 oder diastolischer > 90 mmHg. 10-50% der Bevölkerung in D; 20% der Mitteleuropäer haben RRsys > 160. Nur 35% der 44-jährigen Arbeitenden haben einen normalen Blutdruck. Nur 7,5% der Hypertonie-Patienten haben unter Medikation normalen Blutdruck. 75% der über 60-jährigen. Mit dem Alter zunehmend. Zur Zeit sterben 51% der Deutschen und Österreicher an einer Herz-Kreislauferkrankung. Deutschland liegt bei Hypertonie und Apoplex-Mortalität in Europa an der Spitze !

ICD I10, I11

Ursache

primär oder essentiell:

  1. idiopathisch (95%)
  2. multifaktoriell
  3. familiäre Disposition
  4. metabolisches Syndrom mit Hyperinsulinämie
  5. psychogen

sekundär (teilweise reversibel):

  1. medikamentös, z.B. Kortikosteroiden, nichtsteroidalen Antiphlogistika
  2. zentralnervös
  3. Genussmittel (Lakritz)
  4. Drogen (Kokain, Amphetamine)
  5. Gravidität
  6. renal (GN, interstitielle Nephritis, diabetische Nierenschäden, Zystennieren, mechanische Kompression)
  7. hormonelle Kontrazeptiva
  8. anderweitig endokrin
  9. Lakritz

Prädisponierend

  1. Rauchen
  2. Alkohol
  3. Übergewicht
  4. übermäßiger Konsum an Kochsalz oder ungesättigten Fettsäuren
  5. Bewegungsmangel
  6. Kaliummangel

Diagnose

  1. RR, 24h-RR
  2. Fälschlich zu hoch durch:

Symptome

  1. meist asymptomatisch
  2. ggf. morgentlicher Kopfschmerz
  3. Schwindel
  4. Übelkeit
  5. Epistaxis
  6. Abgeschlagenheit
  7. Schlaflosigkeit
  8. erhöhter Durst
  9. erhöhte Urination
  10. Hyperhydrosis
  11. verminderte Belastbarkeit
  12. Häufig sind Folgeschäden die ersten Symptome
  13. in ausgeprägten Fällen Belastungs-Dyspnoe
  14. in ausgeprägten Fällen Angina pectoris
  15. in ausgeprägten Fällen Sehstörungen
  16. bei magligner Hyperonie (sys über 180 oder diastolisch über 110):
  17. bei hypertensiver Krise (sys über 230 oder diastolisch über 130):
    1. Organschäden
    2. Hochdruckenzephalopathie

Komplikationen

  1. Hypertensive Krise
  2. Hypertrophie des Herzens mit Bildung einer Insuffizienz
  3. Arteriosklerose
  4. Herzinfarkt
  5. Schlaganfall
  6. Lungenödem
  7. Aortendissektion

Therapie

  1. primär: lebenslang medikamentös
  2. bei morgentlichem Kopfschmerz: Erhöhung des Kissens